Erweiterung Diakoniewerk in Duisburg

31 Mrz. 2021

Das Diakoniewerk Duisburg GmbH arbeitet seit 1979 als gemeinnützige Gesellschaft mit der Zielsetzung, den Menschen, die von der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen sind, Hilfe anzubieten. Es bietet vielfältige soziale Leistungen an, bei denen das Zusammentreffen von Menschen und Gemeinschaften im Fokus steht.

Um dieses Angebot zukunftsfähig gestalten zu können, ist die Modernisierung des bisherigen Bestandsgebäudes sowie die Erweiterung durch einen Neubau geplant. Dabei sollen unterschiedliche Begegnungsbereiche und Gemeinschaftsflächen sowie Büro- und Seminarräume geschaffen und umgesetzt werden.

Der Neubau wird an der westlichen Seite des Bestandsgebäudes errichtet. Ein Verbindungsgang, durch den erstmals alle Geschosse barrierefrei erschlossen werden, stellt den Übergang zwischen den beiden Gebäuden dar. Geplant ist ein Massivbau mit Stahlbetondecken, bestehend aus Erd- und 2 Obergeschossen. Ein Aufzug ist im Treppenraum geplant.

Mit der Fertigstellung des Gebäudes ist voraussichtlich im Spätsommer 2022 zu rechnen.

Das Ingenieurbüro Mentges ist mit der Tragwerksplanung sowie den Planungsleistungen für den konstruktiven Brandschutz und Wärmeschutz beauftragt. Für die architektonische Planung des Objektes ist das Büro bob-architektur, Dipl. Ing. Robert Wetzels Architekt AKNW, Köln, verantwortlich.